Apple hält am Dienstag, 20. April, eine Produkte-Präsentation ab. Wie üblich wurden genau eine Woche vorher am Dienstagabend die Einladungen an die Presse verschickt. Es handelt sich Corona-bedingt erneut um eine rein virtuelle Veranstaltung, die ab 19 Uhr (MEZ) online übertragen wird.

Das Datum zur Keynote hatte zuvor nicht etwa ein Leaker verraten, sondern die Sprachassistentin Siri.

Mit Mini-LED-Display

Beobachter gehen davon aus, dass am nächsten Dienstag ein neues iPad Pro mit Mini-LED-Display vorgestellt wird. Und vermutlich die Air Tags, ein Zubehör, das ermöglichen soll, den genauen Standort von Gegenständen zu bestimmen.

Die neue Display-Technik soll laut Gerüchteküche die LCD-Bildschirme in den grösseren und teureren 12,9-Zoll-iPad-Modellen ersetzen. Mini-LED ermögliche einen besseren Kontrast und eine höhere Helligkeit. Im 11-Zoll-iPad-Pro soll aber weiter die bisherige Bildschirmtechnik verbaut werden.

Ob auch bereits neue Mac-Computer mit Apples eigener M1-Chip-Serie vorgestellt werden, ist fraglich. 2021 soll es neue Macbook-Pro-Modelle mit grösserem Display geben.

Schliesslich gibt es seit Kurzem auch noch unbestätigte Berichte, dass Apple an einer Mischung aus Apple-TV-Box und Homepod arbeite – quasi ein Universalmodul für den Fernseher – inklusive Kamera für Videotelefonie.

Für technischen Support kontaktieren Sie uns unter:
www.kanatec.ch/service/mac-support

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein