Dienstag, Oktober 19, 2021

Samsung Galaxy Watch Active2 ab sofort erhältlich

Bevor Huawei seine neue Watch GT2 (hier finden Sie unseren Testbericht) ab Ende Oktober ins Rennen schickt, greift Samsung mit der Galaxy Watch Active2 an. Das neue Wearable ist ab sofort in Österreich...

Darum solltest du alte Apps nicht einfach löschen – 20 Minuten

Über zwei Millionen Apps sind im Google Play Store respektive im App Store von Apple verfügbar. Da kann es schon einmal passieren, dass man eine App installiert, bei der man später...

iPhone 11 warnt den Benutzer nach der Reparatur

Mit den neuesten iPhones will sie die Schrauben noch weiter anziehen, indem sie die Benutzer durch eine Benachrichtigung darüber informiert, ob sie nach einer Bildschirmreparatur bei den Modellen iPhone 11 und iPhone 11 Pro ein nicht originales Display installiert haben.

iPhone 11 Pro Max

Apple iPhone 11 Pro Max im review Das iPhone 11 Pro Max geht um eine Stufe nach oben, wobei das großartige Display und die neue Kamera...

Fast 50 Prozent aller PCs jetzt mit Windows 10

Es hat eine Weile gedauert, aber Windows 10 hat sich längst als das dominierende Betriebssystem auf PCs etabliert. Im Januar verdunkelte es schließlich Windows 7 mit rund 39 Prozent globaler Akzeptanz gegenüber 7 mit 36 Prozent. Dies deutet darauf hin, dass Windows 7 zwar immer noch beliebt ist (was nicht zuletzt auf den Mangel an invasiven Telemetrie-Funktionen zurückzuführen ist), die Benutzer aber langsam anfangen, das Unvermeidliche zu akzeptieren und den Sprung auf 10 zu wagen. Mit Ransomware-Angriffen und einem offiziellen Support-Ende (14. Januar 2020), die beide für 7 Benutzer Sicherheitsbedrohungen darstellen, ist dies ein verständlicher Trend: Niemand will allein durch eine Betriebssystem-Auswahl verwundbar gemacht werden.

Die unverzichtbaren portablen Apps

Portable Apps sind, wie der Name schon sagt, leichte Versionen von Anwendungen - entweder in Bezug auf Größe, Funktionalität oder beides -, die kein Installationsprogramm verwenden. Ausführbare Dateien und alle mit ihrem Betrieb verbundenen Dateien befinden sich in einem einzigen Ordner, d.h. Sie können sie direkt von einem USB-Laufwerk oder einem Cloud-Verzeichnis ausführen, das über PCs synchronisiert ist.

Sony direkt Vertieb

Sony scheint mit anderen Online-Händlern konkurrieren zu wollen, indem es PlayStation-Produkte direkt an den Kunden verkauft. Abgesehen von zeitlich begrenzten Paketen und Expressversand für Plus-Mitglieder können die Preise jedoch nicht mit dem Online-Einzelhandelsriesen Amazon konkurrieren. Am Mittwoch startete Sony einen neuen Online-Shop namens "PS Direct", um PlayStation-Produkte direkt an den Verbraucher zu verkaufen. Leider sind die Nutzungsbedingungen so, dass der Shop derzeit nur für US-Kunden zugänglich ist.

Sichere Welt durch Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz kann zu einer sichereren Welt beitragen Der Einsatz von Technologie zur Gewaltprävention, insbesondere durch die Suche nach versteckten Waffen, hat eine lange Geschichte....

Netflix und Apple diese Woche

Netflix' großes Problem und Apples dünnstes Produkt bisher Der Content-Gigant kündigte diese Woche an, dass Disney+, wenn es auf den Markt kommt, ein Paket im...

iOS 13.1 Updates verfügbar

iOS, iPadOS und tvOS 13.1 Updates sind ab sofort verfügbar Apple hat gerade iOS 13.1 veröffentlicht. Dieses Update bringt alles Neue in iOS 13, mit...

HOT NEWS