Seit macOS Catalina können Programme für den Mac mit einer leichten Anpassung im Code leicht auf das iPad übertragen werden. Mit iOS 14 soll Support für Apple Pay dazukommen.

iPad-Apps ohne großen Aufwand auf den Mac skaliert – das gibt es seit macOS 10.15 Catalina. Dazu muss lediglich im Xcode die ein oder andere kleine Anpassung vorgenommen werden, schon werden die Apps ordentlich auf dem Mac ausgeführt und lassen sich dort wie gewohnt nutzen.

Eine Liste bestehender iPad-Apps, die für den Mac schon verfügbar sind, gibt es von Apple hier.

Noch leichter soll dieser Prozess mit dem nächsten Mac-Betriebssystem macOS 11 Big Sur in Kombination mit dem kommenden iPadOS 14 werden. Wie

Apple Insider berichtet
, soll es dann auch Unterstützung für Apple Pay für Apps geben, die auf den Mac transferiert wurden. Dies ist bisher nicht möglich. Dazu wurden den bestehenden Protokollen zwei neue Methoden hinzugefügt, welche die Controller für die Zahlungsautorisierung betreffen, von denen eine bei Nutzung von Catalyst implementiert sein muss. Dies ergibt sich laut Apple Insider und anderen Quellen aus den Release Notes für iOS 14 und macOS Big Sur Developer Beta 2. Diese neue Apple Pay-API für Catalyst-Apps könnte die Umsetzung von iPad-Apps auf den Mac mit Catalyst deutlich verstärken.

Für technischen Support kontaktieren Sie uns unter:
www.kanatec.ch/service/mac-support

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein