Nach der großen Ankündigung im Sommer 2020 stehen nun die ersten Macs mit Apple-Prozessoren bereit. Der M1-Chip ist dabei einer der schnellsten Chips für mobile Computer und lässt Intel in Effizienz und Leistung weit hinter sich. Jedoch ist jeder Start von gänzlich neuen Produkten von Kinderkrankheiten geplagt. Dies trifft auch auf Apple Silicon zu. Auf Reddit häufen sich aktuell die Berichte über Probleme mit der Bluetooth-Verbindung beim neuen Mac mini mit M1-Chip. Auch ein YouTuber berichtet von ähnlichen Störungen.

Bluetooth: Ständige Verbindungsabbrüche

Laut Patrick Tomasso ist die Nutzung einer Bluetooth-Maus am Mac mini alles andere als einfach. Er hat sowohl eine Magic Mouse 2 als auch Logitech MX Master 3 ausprobiert und kommt stets zum selben Ergebnis: Die Verbindung bricht ab. Dies gilt allerdings nicht nur für die Eingabegeräte, sondern scheinbar ist auch anderes Zubehör betroffen. So stellte er dies etwa bei der Verwendung von AirPods fest, während auf Reddit mehrere Nutzer von deutlich größeren Problemen berichten. Der Fehler soll in einigen Fällen extreme Ausmaße annehmen, sodass Maus und Tastatur gar nicht erst erkannt werden und somit keine Verwendung des Mac mini möglich ist. Dies soll von Anfang an der Fall sein und auch nach einer erfolgreichen Kopplung nach jedem Neustart erneut auftreten. 

Bislang hat sich Apple noch nicht zu dem Thema geäußert und es ist unklar, weshalb nur der Mac mini davon betroffen ist. Es könnte sich sowohl um einen Software- als auch Hardwarefehler handeln, sodass im Idealfall ein Softwareupdate ausreichen könnte, um ihn zu beheben. Einen echten Workaround gibt es zudem nicht, da jeder Neustart entgegenwirkt. Jedoch könnte man auf einen Bluetooth-Empfänger von Drittanbietern setzen, was allerdings nur die ohnehin knappen Anschlussmöglichkeiten weiter einschränkt.

Seid ihr auch betroffen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Für technischen Support kontaktieren Sie uns unter:
www.kanatec.ch/service/mac-support

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein