Nach mehr als 12 Jahren erhält der iMac in Kürze ein komplett neues Design. Er wird schlanker, leistungsfähiger und vor allem bunter. Apple arbeitete auch an dem Magic Keyboard, das Touch ID sowie eine gesonderte Emoji-Taste erhält und bald in drei Varianten verfügbar sein wird. Bis auf die neue Farbauswahl blieb die Magic Mouse 2 fast unberührt. Dies ist besonders ärgerlich, da Apple damit ein fehlerhaftes Design nicht ausbessert.

Magic Mouse 2: Ein kurzer Rückblick

In 2015 führte Apple die neue Magic Mouse 2 ein. Mit ihrer Glasoberfläche wirkt sie besonders edel und erlaubt sogar ein paar Multi-Touch-Gesten. Zudem ist sie erstmal mit einem integrierten Akku ausgestattet. Du brauchst keine Batterien mehr wechseln und kannst sie bequem per Lightning-Kabel aufladen. Leider ist es nicht ganz so einfach. Aus unerklärbaren Gründen positionierte Apple den Ladeport an der Unterseite des Eingabegeräts. Dadurch musst du die Magic Mouse 2 beim Laden auf die Seite legen und kannst sie währenddessen nicht weiterverwenden. Ein Fehler, der bereits in der Vergangenheit immer wieder für Spott sorgte. Diese Peinlichkeit wird allgemein dem Designer Jony Ive zugeschrieben, der Apples Geräte der vergangenen Jahrzehnte prägte und vor allem auf minimalistisches Aussehen setzte, das etwa auch Anschlüsse verbirgt. 

Mit der Vorstellung des neuen 24″ iMacs hoffte man, dass Apple diesen groben Fehler aus der Welt schafft. Jedoch legte das Unternehmen größeren Wert auf die neue Farbauswahl anstatt das Ladeproblem zu beheben, sodass wir wohl weitere Jahre mit dem ungünstigen Design auskommen müssen. Weshalb sich Apple jedoch dafür entschied, dem bisherigen Design treu zu bleiben, ist ein Rätsel. 

Allerdings empfehlen wir ohnehin die Verwendung des Magic Trackpads, obwohl es nicht die Präzision einer Maus bietet, erhält man damit zahlreiche Möglichkeiten, um den Mac zu bedienen. Besonders die vielen Multi-Touch-Gesten helfen dabei.

Was meint ihr? Weshalb hat Apple den Fehler nicht aus der Welt geschafft? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Für technischen Support kontaktieren Sie uns unter:
www.kanatec.ch/service/mac-support

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein