Microsoft macht die Icons schön

Microsoft überarbeitet die Symbole vieler Windows-Programme. Über 100 Icons werden in den kommenden Monaten durch buntere und räumlich wirkendere Neuauflagen ausgetauscht.

Microsoft verpasst seinen Programmen einen bunteren und moderneren Anstrich. Den Anfang hatte das Unternehmen schon vor über einem Jahr bei seinen Office-Icons gemacht. In ähnlicher Weise werden nun auch die Symbole für die Windows-Standardprogramme erneuert.

Windows-Insider (Testnutzer) erhalten seit letzter Woche ein Update, in dem neue Symbole für den Taschenrechner, Groove-Musik, Mail, den Voice Recorder, Alarm und Uhr, Filme & TV sowie den Kalender enthalten sind. Die neuen Icons dürften daher auch bald bei normalen Windows-10-Usern erscheinen.

Microsoft hat über 100 neue Icons entworfen

Die insgesamt über 100 neuen System-Icons wird man komplett vermutlich erstmals in Windows 10X zu sehen bekommen, das ab Herbst als Betriebssystemvariante für Geräte mit zwei Displays veröffentlicht werden soll.

Ein erster Blick auf Windows 10X, das vermutlich im Herbst mit dem Dual-Screen-Gerät Surface Neo lanciert wird. bild: microsoft

Die neuen Icons liefern also einen Vorgeschmack auf Windows 10X für Dual-Screen-Geräte mit Touchdisplays. Ob tatsächlich alle neuen Icons samt des überholten Startmenü-Designs in absehbarer Zeit auch in Windows 10 verfügbar sein werden, ist derzeit unklar.

Neu und doch wiedererkennbar

So hat sich das E-Mail-Icon in den letzten 20 Jahren entwickelt. bild: microsoft

Laut Microsofts Office-Design-Chef Jon Friedman habe bei der Neugestaltung vor allem die Herausforderung bestanden, das Design einerseits neu und innovativ wirken zu lassen – gleichzeitig aber einen Wiedererkennungswert zu erhalten, schliesslich sollen Nutzer nach der Umstellung nicht lange nach altbekannten Programmen suchen müssen.

Einen Vorgeschmack auf die neue Farb- und Formsprache der künftigen Windows-Logos erhielten Windows-10-Nutzer ausserdem bereits beim Icon des neuen Edge-Browsers. Den neuen Standard-Browser hatte Microsoft erst vor wenigen Wochen veröffentlicht. Er basiert auf Googles Chrome-Browser.

Bereits letztes Jahr hat Microsoft die Icons der Office-Suite an das neue Fluent-Design angepasst. Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Co. sind inzwischen auf allen von Microsoft unterstützten Betriebssystmen, also auch Android und iOS, im neuen Design zu sehen.

Für technischen Support kontaktieren Sie uns unter:
www.kanatec.ch/service/windows-support

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein