Vier Monate liegt die Vorstellung der ersten Macs mit Apple-Prozessoren nun schon zurück, noch immer warten aber zahlreiche Modellreihen auf den Übergang in das neue Chip-Zeitalter. Für Apple und die Kunden ist das eine schwierige Phase, denn zu einem beachtlichen Teil des Mac-Sortiments kann man derzeit nicht mehr guten Gewissens raten. Schon passiv gekühlte Notebooks (MacBook Air M1) nehmen es mit Desktop-Computern auf, sobald den Geräten auch noch ein Lüfter spendiert wird (MacBook Pro M1 und Mac mini M1) sieht es für die Intel-Konkurrenz noch schlechter aus. Dazu kommt die beeindruckende Grafikleistung der integrierten Grafikchips, die Welten von der Performance der Intel-Pendants entfernt sind und es sogar mit Midrange-Grafikkarten aufnehmen können. Wir fassen in diesem Artikel zusammen, welche Angaben derzeit zum weiteren Fortgang des ARM-Umstiegs kursieren – und wie lange man sich wohl noch gedulden muss. Auf eine komplette Zusammenfassung der erwarteten Neuerungen verzichten wir an dieser Stelle und verlinken nur auf die entsprechenden Artikel. Ebenfalls nicht diskutiert werden Aktualisierungen der schon umgestellten Baureihen (MacBook Pro 13″ hin zu 14″ sowie MacBook Air 15″).

Für technischen Support kontaktieren Sie uns unter:
www.kanatec.ch/service/mac-support

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein